Magic: The Gathering Arena

Lass in Magic: The Gathering Arena die Karten sprechen!

Magic: The Gathering Arena bringt das beliebte Sammelkartenspiel von Wizards of the Coast auf den PC.

1993 ist das Geburtsjahr der Sammelkartenspiele. Damals brachte die Firma Wizards of the Coast den ersten Satz "Magic: The Gathering"-Karten auf den Markt – der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die viele Nachahmer nach sich zog. Heutzutage sind Sammelkartenspiele auch auf dem PC ein beliebter Zeitvertreib, wie nicht zuletzt Hearthstone von Blizzard beweist. Wenn du aber lieber beim Urvater des Genres bleiben willst, gibt es kein passenderes Spiel als Magic: The Gathering Arena. Das transportiert das altbekannte Spielprinzip in die virtuelle Welt und peppt es mit schicken Animationen auf.

Leicht zu erlernen, schwer zu meistern

Magic: The Gathering Arena ist ein komplexes Spiel, der Einstieg ist aber schnell gemeistert. Denn die Regeln sind eigentlich gar nicht so kompliziert: Du trittst gegen einen anderen Spieler an und versuchst, dessen Lebenspunkte auf Null zu bringen. Dazu spielst du Kreaturen- oder Hexereizauber aus, mit denen du beispielsweise Schaden verursachst. Das kostet dich jedoch Mana, welches die Landkarten erzeugen. Die magische Energie gibt es in unterschiedlichen Varianten und deine Zaubersprüche sind jeweils einer Farbe (oder einer Kombination davon) zugeordnet.

Die Komplexität von Magic: The Gathering Arena rührt daher, dass es eben so viele unterschiedliche Karten in dem Multiplayer-Spiel gibt, die zahlreiche Strategien ermöglichen. Wenn du dein eigenes Deck zusammenstellst, solltest du dir genau überlegen, welche Karten du einbaust und ob sie miteinander gute Synergien bilden.

Kartennachschub auch ohne Geldeinsatz

Damit du starke Decks basteln kannst, brauchst du logischerweise gute Karten. Die verdienst du dir im Online-Spiel Magic: The Gathering Arena, indem du es einfach spielst. Wer kein Echtgeld ausgeben möchte, muss das auch nicht. Für gespielte Partien erhältst du Gold, das du in neue Booster Packs investierst. Zusätzlich bekommst du einzelne Karten, Packungen oder sogar komplette Decks, wenn du tägliche Herausforderungen meisterst. Und solltest du es mal auf eine ganz bestimmte Karte abgesehen haben, helfen dir die "Wildcards" weiter. Die können in Booster Packs enthalten sein und dienen dazu, sie gegen beliebige Karten derselben Seltenheitsstufe einzutauschen. Praktisch, oder?

Die Modi von Magic: The Gathering Arena

Magic: The Gathering Arena bietet im Wesentlichen zwei Arten, es zu spielen. Entweder trittst du mit deinen eigenen Decks an, die du in Ruhe zusammengestellt hast, oder du spielst den "Draft"-Modus. Hierbei gilt es, vor der ersten Partie aus vorgegebenen Karten ein Deck zusammenzustellen, das hoffentlich konkurrenzfähig genug ist. Wenn du derweil gerade frisch in Magic: The Gathering Arena eingestiegen bist, kannst du auch erst mal im Übungsmodus gegen die KI trainieren. Profis wiederum beweisen ihr Können in Turnierformaten.